Wenn es darum geht, über sich selbst zu schreiben, dann setzt bei den meisten Menschen die große Leere, gefolgt von einer Schreibblockade, ein. Warum sollte es im Falle eines Onlineshops anders sein; geht es doch hier darum, die Geschäftsidee in ein positives Licht zu rücken und die eigenen Stärken zu beschreiben. Aus den oben genannten Gründen ist es gar nicht mal so weit hergeholt zu behaupten, dass die „Über uns“-Seite konzeptionell im Shopdesign eher ein stiefmütterliches Dasein fristet. Damit dies nicht so bleibt, sollte jeder Onlineshop-Betreiber die folgenden Regeln beachten.

„Über uns-Seite“: Immer an den Kunden denken

Der wohl wichtigste Punkt: Definieren Sie klar und deutlich ihre Zielgruppe. Der Text der „Über uns“-Seite muss an ihre Kunden adressiert sein. Wenn Sie einen Onlineshop für Skateboard-Zubehör betreiben, dann wird sich der Sprachduktus deutlich von dem eines Auktionshauses für erlesene Kunst unterscheiden müssen. Daher behalten Sie das Idealbild ihres Kunden immer vor Augen, wenn Sie den Text für die „Über uns“-Seite konzipieren.

Teilen Sie Ihre Begeisterung

Der einfachste Einstieg in einen interessanten „Über uns“-Text ist der Verweis auf die eigene Firmen- oder Gründungshistorie. Und denken Sie jetzt nicht, dass sich dieser Ansatz nur für solche Shops lohnt, die bereits am Markt etabliert sind und damit auch über einen satten Fundus an Content-Material verfügen. Nein: Starten Sie mit der Geschichte hinter der Gründung des Onlineshops und was Sie als Betreiber dazu motiviert hat, mit genau diesem Produkt oder einer Dienstleistung an den Start zu gehen. Falls sie doch in die Verlegenheit kommen sollten, über zu viel Content verfügen zu können, strukturieren Sie ihren Text entlang eines Zeitstrahls, der in einzelne „Meilensteine“ unterteilt ist.

Partnerschaften und Testimonials

Auch wichtig: Teilen Sie ihre Begeisterung für das von ihnen angebotene Produkt oder die Dienstleistung. Wenn Sie ihren Kunden glaubhaft in Worten vermitteln können, dass ihr Onlineshop die Anlaufstelle für ihr Produkt und / oder die Dienstleistung XY ist, haben Sie bereits den ersten wichtigen Schritt gemacht, um Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufzubauen. Falls Sie über ein Leitbild verfügen, teilen Sie auch dies mit ihren Kunden. Wenn in einem Onlineshop für vegane Produkte alle verfügbaren Marken und Produkte frei von Inhaltsstoffen toter Wirbeltiere sind und einer ethischen Firmenpolitik unterliegen, dann gehört dies in ein Leitbild und damit auch auf die „Über uns“-Seite. Ihnen ist es natürlich freigestellt, dies auch als einen eigenen Navigationspunkt einzubauen.

Dies gilt im Übrigen auch für Partnerschaften mit anderen Shops oder für Testimonials. Binden Sie Zitate und Logos in ihre Seite ein, aber behalten Sie immer im Auge, dass es um ihren Shop und nicht um die Marke eines Kooperationspartners geht.

Ein letzter Punkt: Benutzten Sie Bilder, um den Kunden zu zeigen, was Sie zu bieten haben. Dies muss sich nicht nur auf die Produkte oder Dienstleistungen beschränken; auch die Mitarbeiter oder die Büroräume bzw. das Firmengebäude können gezeigt werden, wenn Sie den Kunden einen Blick hinter die Kulissen gewähren wollen. Vergessen Sie nicht, die Abbildungen mit einer Bildunterschrift zu versehen.

Zusammenfassung für Onlineshop-Betreiber:

  • Definieren Sie klar und deutlich ihre Zielgruppe, wenn Sie an die Konzipierung der „Über uns“-Seite gehen.
  • Der einfachste Einstieg in eine interessante „Über uns“-Seite ist der Verweis auf die eigene Firmen- oder Gründungshistorie.
  • Starten Sie mit der Geschichte hinter der Gründung des Onlineshops und was Sie als Betreiber dazu motiviert hat, mit genau diesem Produkt oder einer Dienstleistung an den Start zu gehen.
  • Teilen Sie ihre Begeisterung für das von ihnen angebotene Produkt oder die Dienstleistung mit ihren Kunden.
  • Binden Sie Zitate und Logos in ihre „Über uns“-Seite ein.
  • Benutzten Sie Bilder, um dem Kunden zu zeigen, was Sie zu bieten haben.