„Ich brauche das Produkt jetzt!“ Dieser Kundenwunsch ist einer der wenigen, den E-Commerce bisher noch nicht erfüllen kann – zumindest nicht großflächig. Doch immer mehr Paketdienstleister bieten gegen Gebühr die Möglichkeit des sogenannten Same Day Deliverys (SDD). Binnen Stunden steht das bestellte Produkt dann vor der Tür. Doch lohnt sich der Zusatzservice für Online-Händler wirklich?

Rund die Hälfte der Kunden bezahlt mehr für Same Day Delivery

Laut einer Studie der Unternehmensberatung McKinsey liegt das Volumen für den Markt von Same Day Delivery bis 2020 bei rund 3 Milliarden Euro. Oder anders ausgedrückt: Rund die Hälfte aller Kunden im E-Commerce ist dazu bereit, 6 bis 7 Euro an zusätzlicher Gebühr bei einem Einkaufswert von 59 Euro für eine taggleiche Lieferung zu bezahlen. Mehr als 70 Prozent würden hierfür 3,50 bis 4,50 Euro ausgeben.

Same Day Delivery als Chance für Händler

Die Nachfrage nach solchen taggleichen Zustellungen ist also gegeben. Jan Krause, Koautor der McKinsey-Studie, sieht das als große Chance für den gesamten E-Commerce: „Wenn der Nachteil der Lieferzeit wegfällt, kann Onlineshopping seine Stärken in Form von größerer Auswahl und oft niedrigen Preisen perfekt ausspielen.“ Allerdings kann Same Day Delivery nicht ohne Weiteres im Shop eingesetzt werden, es sind insgesamt drei Bedingungen zu erfüllen:

  • Produktverfügbarkeit: Wer am selben Tag liefern möchte, scheitert in erster Linie an langen Transportwegen. Online-Händler müssen daher ein Netz an lokalen Lagern aufbauen, um die Produkte wirklich direkt liefern zu können.
  • Transparenz: Darüber hinaus muss aber auch die Warenerfassung im Lager absolut zuverlässig funktionieren. Der Händler muss genau angeben können, ob sich das Produkt im Lager befindet. Diese Information wird wiederum in Echtzeit an den Transportdienstleister übermittelt, der direkt mit der Abholung und Zustellung beginnen kann.
  • Kommissionierung und Verpackung: Erheblichen Aufwand erfordert es auch, Vorlaufzeiten zu reduzieren. Es sind Investitionen notwendig, damit Kommissionierung und Verpackung (noch) schneller als zuvor ablaufen.