C&A Gutscheine für das Ladenlokal. Dass Onlineshop-Kunden im stationären Einzelhandel oft noch mehr Geld ausgeben, als im Shop selbst, ist seit der Ernsting’s Family-Studie vor eineinhalb Jahren bekannt. Der Modehändler C&A zeigt, wie man mittels Paketbeilegern die Kundschaft dazu verlocken kann, gegen die eigene Bequemlichkeit den Weg in die Innenstadt anzutreten. Ein Musterbeispiel, dass sicherlich auch für kleinere Händler nützlich sein kann.

Aussterbende Innenstädte, insolvente Einzelhändler, böser E-Commerce. Das Klagelied ist lang und die (vermeintlichen) Gründe sind bekannt. Fazit: Der Einzelhandel muss umdenken. C&A zeigt schon seit geraumer Zeit, was man dagegen tun kann. Sei es ein Click und Collect-Angebot oder die Rückgabe von Retouren in der Filiale.

C&A Gutscheine – Paketbeileger als Lockmittel für die Fläche

Aktuell liegt jeder Bestellung im C&A-Onlineshop ein Gutschein bei. 10€ erhält der Empfänger als Dankeschön für den Online-Einkauf. Allerdings ist der Gutschein ausschließlich in den C&A-Filialen einlösbar. Der (im vorliegenden Beispiel) knapp bemessene Einlösezeitraum von rund 3 Wochen und der für Textilien recht hohe Gutscheinbetrag (kein Mindestkaufwert) wird doch den ein oder anderen Kunden in die Fussgängerzone locken und für mehr Umsatz in der Fläche sorgen.

C&A Gutscheine Mai 2015

Paketbeileger aus dem C&A-Onlineshop