Onlineshop in EchtzeitEchtzeit-Grafiken erfreuen sich immer großer Beliebtheit, auch wenn der Informationsgehalt oft zu wünschen übrig lässt. Die Otto-Group gewährt seit heute dagegen exklusive Einblicke in die eigenen Onlineshops, die zumindest in Teilen auch für Onlineshopbetreiber und E-Commerce-Arbeiter interessant sind.

Die Grafik Onlineshopping in Echtzeit auf http://www.ottogroupunterwegs.com/blog/index.php zeigt dabei die folgenden Kennzahlen, die auf den Daten von 16 Onlineshops der Otto Group basieren. Dazu gehören:

  • Standort der Endkunden, die gerade im Onlineshop einkaufen
  • Auszug (!) aus den aktuell genutzten Suchbegriffen
  • Meist aufgerufene Artikelseiten der letzten 5 Minuten
  • Aktuell bestellte Warenkorbgrößen in €

Interessant ist dabei die Aufschlüsselung der Warenkorbgrößen nach genutztem Endgerät. Die Otto Group unterscheidet hier nach Desktop, Tablet und Smartphone. Wer den E-Commerce-Livestream ein paar Minuten beobachtet, wird dabei folgendes feststellen (zumindest war das bei mir so …):

  • Der Anteil der Käufe via Smartphone ist im Verhältnis zu den anderen Geräteklassen (immer noch) gering – auch wenn der Anteil derer, die sich via Smartphone informieren, deutlich höher liegen dürfte. Aktuelle Studien zeigen, dass mehr als 50% der Interessenten vom Smartphone auf andere Geräteklassen wechseln, um dort zu kaufen.
  • Die durchschnittliche Warenkorbgröße liegt auf dem Desktop rund fünf- bis zehnmal höher, als auf Smartphone und Tablet.
  • Longtail-Keywords und Tippfehler spielen eine große Rolle. In unserer Stichprobe umfassten mehr als die Hälfte der Suchanfragen zwei oder mehr Suchbegriffe. Rechtschreib- und Tippfehler waren in rund 17% aller Suchanfragen zu finden.

Onlineshopping in Echtzeit – (nur) eine Momentaufnahme

Unsere kleine Auswertung des Onlineshopping in Echtzeit ist natürlich nur eine Momentaufnahme. Sie zeigt aber sehr schön, was in großen Onlineshops tatsächlich los ist. Und die Schlüsse, die man daraus zieht, lassen sich durchaus auf auf kleine(re) Onlineshops anwenden. Inbesondere die Suche bietet immer viel Potential zur Verbesserung der Conversionsrate.

Wer einen Blick auf die Zahlen der Onlineshops werfen will, sollte sich aber beeilen. Der Livestream läuft nur heute (08.12.2014) und auch nur bis 18.00 Uhr.