Qualifizierte E-Mail-Adressen sind das Morgen- und Abend-Gebet im E-Mail-Marketing. Die beste Software, die schönste Infrastruktur, die Klick-stärksten Templates, all das kannst Du vergessen, wenn entweder keine Empfänger vorhanden sind. Oder noch schlimmer: wenn sich die Empfänger nicht für den Inhalt Deines Newsletters interessieren.

Frank Strzyzewski, Geschäftsführer der XQueue GmbH aus Frankfurt, beschäftigt sich in seinem Buch  „Generierung von qualifizierten E-Mail-Adressen“ nun genau mit diesem Thema: Wo bekomme ich qualifizierte Empfänger-Adressen her.

Auf der Hand liegt, man könnte die Adressen einfach kaufen; zum Beispiel bei Adressverlagen und -händlern, die immer noch damit werben, obwohl schon längst verboten. Oder alte Adresslisten aus den vergangenen beiden Dekaden importieren. Oder vom Azubi oder in Indien abtippen lassen. Ja, das ginge, aber qualifiziert sind diese E-Mail-Adressen dann immer noch nicht, nur vorhanden.

Wer seiner eigenen Phantasie nun keinen freien Lauf lassen kann oder ein bisschen Inspiration vonnöten hat, der ist bei Frank Strzyzewski ganz gut aufgehoben. Natürlich darf die Einordnung von E-Mail-Marketing im Werbeumfeld nicht fehlen, genauso wenig wie die rechtlichen Aspekte. Beides schmückt den Anfang des Buches. So richtig interessant wird es aber erst ab Kapitel drei. Denn hier geht es nun wirklich darum, wie man mit eigenen Mitteln an wertvolle Adressdaten kommt.

Die 111 Tipps kommen als Taktik daher. Das trifft es ziemlich gut. Denn es handelt sich nicht um profane Beispiele (davon gibt es laut Klappentext immerhin 300), sondern um die koordinierte Anwendung von Akquise-, Nutzungs- und Optimierungstechniken im E-Mail-Marketing. Es geht nicht nur darum, wie ich Adressen erhalte, sondern auch darum, was ich damit anfange, wie ich den Lebenszyklus verlängere und wie ich den maximalen Wert aus den vorhandenen Daten schöpfe.

Nehmen wir das Beispiel Onlineshopbetreiber. Viele Shopbetreiber versenden ihre Newsletter unkoordiniert, unüberlegt und nach dem Giesskannenprinzip. Mittels der vielen Beispiele können Shopbetreiber sehr schnell sehen und auf ihre eigenen Bedürfnisse übertragen, welche Newsletter und Inhalte wichtig sind, wie sich Adressen generieren lassen, wie sich anhand vorhandener Bestandsdaten segmentierte Newsletter verschicken lassen und und und

Der Mehrwert des Buches „Generierung von qualifizierten E-Mail-Adressen“ liegt für mich in der Vielfalt der Ideen. Es eignet sich gut dazu, immer mal wieder darin zu blättern und (in diesem Fall für unsere Kunden), projektbasiert Anregungen zu bekommen. Es ist gespickt mit Best Practice-Beispielen aus vielen unterschiedlichen Branchen.

Generierung von qualifizierten E-Mail-Adressen. Meta.

„Generierung von qualifizierten E-Mail-Adressen“ von Frank Strzyzewski ist ein gutes Arbeitsbuch für alle, die mehr aus ihrem E-Mail-Marketing herausholen wollen. Es eignet sich als Ideensammlung sowohl für Anwender, als auch für Agenturen und Dienstleister.

Viele Beispiele aus der Praxis bilden das Gerüst, die langjährige Erfahrung des Autors auf dem Gebiet runden das Buch zu einem „Must read!“ ab.

Titel:  Generierung von qualifizierten E-Mail-Adressen
Autor: Frank Strzyzewski
Verlag: SpringerGabler, 408 Seiten, 1. Auflage (2014)
ISBN: 978-3658025564

Diese Rezension ist zuerst erschienen unter
http://www.kollewe.com/generierung-von-qualifizierten-e-mail-adressen/