Am 15. März war soweit! Mit Sack und Pack und kleinem Messestand haben wir uns auf den Weg nach Jena gemacht. Diesmal aber nicht mit dem Ziel „Kundenbesuch“. Ziel war das erste deutsche eCommerce Camp, das wir als Sponsor gerne unterstützt hab, das wir aber auch (und vor allem) als Camper zum Erfahrungsaustausch und Besuch interessanter Vorträge genutzt haben.

Der Fokus lag eindeutig bei Entwicklern und Integratoren von Open-Source Shopsystemen, wie z.B. Magento, OXID oder Shopware. „BigData – Performance und Relevanz mit Millionen Artikeln“, „Scrum in Kundenprojekten“, „Agiles Management – ein Widerspruch in sich?“ und „0wned – über Sicherheitslücken in Shopsystemen“ sind nur einige der vielen Themen, die an den zwei Tagen auf dem Programm standen.

Bedanken möchten wir uns ganz explizit bei den Veranstaltern rund um Joscha Krug von marmalade, Björn Jacob von tritum und den vielen Helfern, die sich perfekt um die Teilnehmer an sich, perfektes Essen und ausreichend Cocktails gekümmert haben!

Fazit: Wir haben viel gelernt, hatten jede Menge Spaß und sind im nächsten Jahr sicher wieder mit dabei!

(Ein paar Erinnerungen und Eindrücke haben wir auf Flickr zusammengestellt)