conrad-heiss-beitragsbild

Wie Conrad mit der Hitzewelle den Verkauf ankurbelt

Der Elektrohändler Conrad zeigt in seiner aktuellen E-Mail-Kampagne, wie man äußere Umstände für eine gezielte Verkaufsaktion nutzen kann. Die Temperaturen steigen in den kommenden Tagen bundesweit auf über 35 Grad. Und Conrad sorgt mit seinem Newsletter für reichlich Abkühlung: Ventilatoren zu Kampfpreisen.

Vollständigen Beitrag lesen

MailChimp Blog

Sonderbehandlung für Lotus Notes in MailChimp realisieren

Lotus Notes ist so ziemlich das Schlimmste, was einer E-Mail-Marketingkampagne passieren kann. Googelt man nach „Lotus Notes Newsletter Problem“ erhält man an die 300.00 Ergebnisse, die sich alle einig sind, dass eine vernünftige Darstellung eines gestalteten Newsletters bei der IBM Groupware quasi nicht möglich ist. Wenn Sie MailChimp benutzen, können Sie mit einem einfach Trick eine Sonderbehandlung für Lotus Notes auf Empfängerseite realisieren.

Vollständigen Beitrag lesen

pool

Sommerloch im Onlineshop: So bleiben die Umsätze stabil

Wenn in den Ferienmonaten die große Reisewelle in Richtung Süden unterwegs ist, dann muss das nicht auch zwangsläufig bedeuten, dass in ihrem Onlineshop die Umsätze in den Keller rauschen. Eine empfehlenswerte Formel heißt in diesem Fall: einfach mal antizyklisch denken und gezielt dann eine „Sonder-Sommerrabatt-Aktion“ starten, wenn der Kunde sie auf den ersten Blick gar nicht erwarten würde. Auf diese Weise machen Sie sich für den potentiellen Käufer interessant und erhöhen im besten Fall die Größe ihres Warenkorbs.

Vollständigen Beitrag lesen

Telefonnummern in E-Mails können Sie selbst formatieren

Telefonnummern in E-Mails richtig formatieren

Mailprogramme auf Smartphones sind sehr gut darin, Telefonnummern in E-Mails zu erkennen und als Link darzustellen. Ein Klick genügt und das Smartphone wählt die Nummer. Ein toller Service, doch leider oft optisch unschön. Dabei können Sie dem Smartphone ganz einfach unter die Arme greifen und die Gestaltung von Telefonnummern selbst bestimmen.

Vollständigen Beitrag lesen

BUWI_1_2

Trust-Signals: Warum nicht mal das letzte Konzert bewerten?

In Onlineshops ist sie für den Kunden mittlerweile zu einer festen Gewohnheit geworden: die Produktbewertung. Wenn es irgendetwas an dem gekauften Artikel auszusetzen gibt – sei es am Versand, der Handhabung oder dem Service – im guten, wie im schlechten Sinne, kann ich als Konsument meine persönliche Meinung ohne Probleme kundtun und diese mit anderen Nutzern teilen. Im E-Commerce-Bereich hat dies dazu geführt, dass sich die Bewertung zu einem virtuellen Verkaufsberater entwickelt hat, der mich bei meiner Kaufentscheidung positiv unterstützen kann. Neben der reinen Textform hat sich zudem das Sternchen als visuelles Signal für die Qualität eines Produkts etabliert. Während die volle Anzahl eine uneingeschränkte Empfehlung signalisiert, heißt es bei nur einem Stern: „Finger weg!“. Vollständigen Beitrag lesen

Black-Friday2

Black Friday 2015: Es geht wieder los

Sonderaktionen hat es im Einzelhandel immer schon gegeben; auch in Zeiten, als es das Internet noch nicht gab. Es sei in diesem Zusammenhang nur der klassische Sommer- oder Winterschlussverkauf erwähnt. Interessant ist nun die Entwicklung, dass eine angelsächsische Tradition des stationären Einzelhandels – nämlich der Black Friday – durch den Siegeszug des E-Commerce auch in Europa seine Verbreitung gefunden hat. Vollständigen Beitrag lesen

Dedizierte Server gehören zur Onlineshop-Infrastruktur

So machen Sie Ihre Onlineshop-Infrastruktur krisenfest

Wenn mal wieder der Server raucht und die technische Infrastruktur unter einer immensen Last an Zugriffszahlen zusammenzubrechen droht, sollte sich jeder Onlineshop-Betreiber Gedanken darüber machen, was in diesem Moment falsch gelaufen ist und sich schnellstens einen Alternativplan überlegen. Nach wie vor sind die monatlichen Serverkosten ein laufender Kostenfaktor. Aus diesem Grund ist es auch vollkommen legitim, mit kleineren Paketen zu starten. Fakt ist aber auch: Für neun Euro im Monat lässt sich ein Onlineshop nicht seriös betreiben. Vollständigen Beitrag lesen

oxid_jpg

12345 ist kein Passwort: Systemsicherheit im Onlineshop

Sie kennen das: Die technische Infrastruktur für den Onlineshop ist fertig eingerichtet und wird durch einen Dienstleister an Sie übergeben. Möglicherweise sind zu diesem Zeitpunkt noch die Standardzugangsdaten wie „admin“ für Benutzername und die Zahlenfolge „12345“ als Passwort hinterlegt. Wer diese Kombination nicht schleunigst ändert, läuft Gefahr, dass irgendjemand – eher früher als später – Schindluder mit der Seite betreiben wird; noch leichter haben es die Angreifer, wenn der Benutzername einem Klarnamen auf der Seite entspricht. Denkbar wäre hier ein Autor, der im firmeneigenen Blog schreibt. Vollständigen Beitrag lesen

Strukturkarten in Google Analytics

Google AdWords-Kampagnen mit Strukturkarten in Google Analytics auswerten

Beständige Kontrolle und Analyse der AdWords-Kampagnen für Ihren Onlineshop ist eine wichtige Aufgabe im Alltag eines Shopbetreibers. Gerade bei komplexen AdWords-Kampagnen stösst man aber im hektischen Alltag schnell an zeitliche Grenzen. Hier helfen die neuen Google Analytics Strukturkarten (engl. Treemaps), einen schnellen Überblick zu bekommen.

Vollständigen Beitrag lesen

Sommerurlaub im Onlineshop

Urlaub für den Onlineshop: Geht das?

Der Onlinehandel kennt keine Öffnungszeiten: Diese Maxime ist sicherlich einer der größten Vorzüge des E-Commerce. Doch wenn das Kaufhaus niemals geschlossen hat, dann muss auch die begleitende Infrastruktur wie eine gut geölte Maschine laufen; ob das nun die technische IT-Infrastruktur betrifft oder aber die tatsächlichen Mitarbeiter, die Bestellungen bearbeiten und den Versand organisieren. Wenn wir mal von Internetriesen wie Amazon und Co. absehen, die mehrere tausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beschäftigen und große Logistikzentren unterhalten, dann sind die vielen kleinen Händler (die ihre Waren auf Plattformen wie eBay oder Amazon verkaufen) wahrscheinlich oftmals als Einzelkämpfer unterwegs. Vollständigen Beitrag lesen